Schließen

Kontakt

3st kommunikation GmbH
Taunusstraße 59–61
55118 Mainz
Fon +49 6131–49961-0
info@3st.de

Frohes Fest

18.12.2013 

Der Wettbewerb „GUTE GESTALTUNG“ des Deutschen Designer Clubs (DDC) lobt Gutes – gute Gestaltung ebenso wie gute Gestalter und jene, die sich zu guter Gestaltung bekennen. Im elften Jahr in Folge auf der Suche nach kreativem und außergewöhnlichem Design, hat die Jury im Offenbacher Capitol-Theater ihre Preise vergeben und das Corporate Book der OSRAM Licht AG sowie das Corporate Book des Duft- und Geschmacksstoff-Herstellers Symrise jeweils mit einem Award ausgezeichnet.

Das populärwissenschaftliche OSRAM-Buch mit technisch-filligranen Illustrationen vereint Typografie, Grafik und Materialität zu einer erhellenden Lektüre und nimmt den Leser mit auf eine eindrucksvolle Reise in die Zukunft des Lichts. Für „moments – 10 years of SYMRISE“ hat 3st ein eigenes Key Visual geschaffen und ein Werk designt, das einem Kunstbuch gleicht. 

Beim International Corporate Media Award (ICMA) 2013 hat die Imagebroschüre „We keep the world moving“ unseres Kunden KION Group Gold und das von 3st gestaltete Corporate Book zum zehnjährigen Bestehen der Symrise AG Bronze gewonnen. Der ICMA wird vom International Editorial-Design & Research Forum vergeben und ist aus dem European Newspaper Award hervorgegangen. Er fördert vor allem den Austausch kreativer Ideen auf internationaler Ebene. In diesem Jahr bewertete die Jury 389 Publikationen in 22 Kategorien und vergab 21 x Gold, 25 x Silber, 16 x Bronze sowie einige Sonderpreise. Überwiegend wurden Arbeiten aus dem deutschen Sprachraum ausgezeichnet, Preise gingen aber auch nach China, Singapur, Brasilien und Spanien.

Erneuter Erfolg für 3st bei einem Wettbewerb in Übersee. Bei den iNova Awards gewann die App zum Volkswagen-Geschäftsbericht 2012 Gold, der Online-Geschäftsbericht 2012 der MorphoSys AG wurde mit Silber ausgezeichnet. Die iNova Awards honorieren weltweit herausragende Leistungen in Bezug auf kreatives Webdesign, Konzept, originelle Aufbereitung der Inhalte und funktionelle Nutzerfreundlichkeit. Eine Jury mit Webentwicklern, Designern und Interactive-Media-Spezialisten bewertete die mehreren hundert Projekte aus über zehn Ländern nach diesen Kriterien. Die Awards werden seit 2001 von MerComm, Inc., vergeben, dem US-Wettbewerbsveranstalter, der auch den renommierten ARC-Award ausrichtet. 

Bereits zum zweiten Mal steht der Geschäftsbericht der B. Braun Melsungen AG, einer der weltweit führenden Gesundheitsversorger, beim Private Public Award auf dem Siegertreppchen. Das knapp 150-seitige Werk 2012 „Wissen teilen. Effizienz gestalten.“ überzeugte die Jury mit 80,3 Prozent der Bewertungspunkte. Das wurde mit Silber in der Gesamtwertung belohnt. Im Pflichtteil punktete B. Braun in allen Kategorien mit hohen Bewertungen. Der Imageteil überzeugte durch inhaltlich und sprachlich hohe Qualität, durchgängig klare Struktur, Systematik und Dramaturgie. Fazit der Jury: Wer den B. Braun-Geschäftsbericht gelesen hat, kennt nicht nur das Geschäftsmodell, sondern weiß auch wie das Unternehmen tickt. Mit 82,8 Prozent der Bewertungskriterien kam die Publikation von B. Braun auch beim Sonderpreis „Gestaltung“ auf den zweiten Platz. Der Geschäftsbericht 2012 unseres Kunden HELLA (81,7 Prozent) belegte Rang vier.

Der Private Public Award analysiert die Geschäftsberichte von nicht börsennotierten deutschen Familien- und Stiftungsunternehmen. Bei der vierten Auflage des Wettbewerbs wurden 50 Geschäftsberichte der 250 umsatzstärksten Unternehmen bewertet. Veranstalter sind unter anderen die Kommunikationsagentur ergo, die Unternehmensberatung Roland Berger sowie die Wirtschaftsprüfer PKF.

Bei den Econ Awards für Unternehmenskommunikation wurden die Geschäftsberichte 2012 unserer Kunden Bayer AG und Symrise AG mit Silber und Bronze ausgezeichnet.

„Ein Geschäftsbericht, der sehr klar gegliedert ist, sämtliche Aspekte der Geschäftstätigkeit exzellent abbildet und die 150 Jahre seit der Gründung des Unternehmens in einem sorgfältig recherchierten Sonderteil reflektiert und präsentiert“, so die Begründung der Jury für Silbergewinner Bayer während der Preisverleihung in Berlin. Der Unternehmensslogan „Science For A Better Life“ werde durch die einzelnen Bestandteile der Magazinseiten plastisch und absolut nachvollziehbar erläutert.

Symrise hatte zum zehnjährigen Bestehen 2013 erstmals den Finanz- mit dem Unternehmensbericht, der sich wiederum in Imageteil und Nachhaltigkeitsbericht gliedert, kombiniert. Ein Konzept, das auch die Experten überzeugte: „In einer bemerkenswerten Linie ergänzen sich Inhalte und Gestaltung, so dass mit jeder Seite spürbar wird: Der Wert der Nachhaltigkeit ist im Geschäftsmodell des Herstellers von Duft - und Geschmacksstoffen fest verankert.“ Mit transparenten Informationen, sachlicher Tonalität und übersichtlich erläutertem Zahlenwerk sei dies eine überaus gelungene Präsentation.

Seit 2007 schreiben der Econ-Verlag und die Handelsblatt-Gruppe den Wettbewerb aus, der die beste Corporate Communication aus dem deutschsprachigen Raum auszeichnet. In diesem Jahr ernannten die Experten die Nominierten aus rund 280 Einreichungen. Die Gewinner und Shortlistplatzierten erscheinen im Jahrbuch der Unternehmenskommunikation, Band 7. 

Der Annual Multimedia Award prämiert herausragende Projekte im digitalen Marketing und in der Multimedia-Gestaltung. Beim Wettbewerb 2014 haben gleich zwei Werke von 3st die Jury überzeugt: Bereits zum zweiten Mal gewann Volkswagen Silber, dieses Mal mit der iPad App zum Geschäftsbericht 2012. Die im Apple Store erhältliche iPad App zeichnet anhand von Filmen, Sounds und Animationen ein beeindruckendes Bild der vielfältigen Volkswagen-Welt, wie die dazugehörige Microsite bereits vermittelt. Erstmals wurde das Biotechnologie-Unternehmen MorphoSys für seinen Online-Geschäftsbericht 2012 mit Silber ausgezeichnet. Unter dem Motto „Netzwerk Antikörper“ taucht der Betrachter ein in die spannende Welt humaner Antikörper und biochemischer Verbindungen. 

Beide Projekte setzten sich in ihren jeweiligen Kategorien gegen starke Konkurrenz durch. Insgesamt zeichneten die Branchen-Experten 123 von 438 Projekten aus, darunter auch Microsites, Social Media und crossmediale Kampagnen, und vergaben 24 Mal Gold und 99 Mal Silber. Der Annual Multimedia Award wird seit 1996 durch den WALHALLA Metropolitan Verlag Berlin vergeben.

 

Wir von 3st sind nicht nur begeisterungsfähig, dynamisch und kreativ – wir sind auch schnell. Wie schnell, haben wir beim 1. Mainzer Firmenlauf unter Beweis gestellt: 16 Läufer haben sich auf den knapp fünf Kilometer langen Rundkurs durch die Mainzer Innenstadt gewagt und erzielten, lautstark angefeuert von Kollegen, Freunden und Familien, zum Teil tolle Ergebnisse.

Allen voran unsere Laufcracks von 3st digital, die in der Firmenwertung unter 1077 Teams auf dem herausragenden vierten Platz landeten. Alex Knaub, Stanislav Müller und Tobias Rehn erzielten eine Gesamtzeit von 50:51 Minuten. Respekt! In der Gesamtwertung unter mehr als 3000 Aktiven schaffte Stani in 16:38 Minuten sensationell den zehnten Platz und lief sogar vor seinem Boss Alex Knaub (18.) ein. Der konnte es sicher verschmerzen, wurde er doch in der Wertung „Schnellster Chef“ in 17:03 hervorragender Zweiter. Unter den Top Ten war hier auch Thilo Breider von 3st kommunikation auf Rang acht zu finden.

Ganz unabhängig vom Ergebnis hat es all unseren Läufern und Fans einen riesigen Spaß gemacht. Auch unserem Kollegen Stephan, der die Ziellinie nach sicher etwas schweißtreibenderen Kilometern überquerte – im plüschigen Hasenkostüm. Und der freute sich am Ende fast am meisten über sein Finish: „Hey Leute, ich war gar nicht mal so langsam.“  

Bereits zum 19. Mal hat das manager magazin die besten Geschäftsberichte des Jahres gekürt und die Publikationen der wichtigsten deutschen Börsenfirmen einer stringenten Analyse bezüglich Inhalt und Gestaltung unterzogen. Dabei haben sechs Geschäftsberichte 2012 unserer Kunden die Jury in der Kategorie "Gestaltung" mit Top-Ten-Platzierungen besonders überzeugt. Volkswagen verbuchte einen großen Erfolg und kletterte im DAX auf Platz zwei und wurde mit 83,77 Punkten zusätzlich Dritter im „Overall-Design-Ranking.“ Der Wettbewerb des manager magazins ist der umfassendste Vergleich in Deutschland und einer der größten weltweit. Die Ergebnisse des Prüfsegments Gestaltung:

  • 2. Platz für Volkswagen im DAX
  • 7. Platz für Bayer im DAX 
  • 5. Platz für Dürr im M-DAX
  • 8. Platz für Norma Group im M-DAX
  • 3. Platz für MorphoSys im TecDAX
  • 5. Platz für Qiagen im TecDAX

Besondere und herausragende Leistungen in Bezug auf Inhalt und originelles Design honoriert der Annual Report Competition Award (ARC) – und 3st gehört dabei seit Jahren stets zu den Gewinnern. Auch in diesem Jahr mit sieben Auszeichnungen: Gold holten die aktuellen Publikationen von Symrise und FUCHS PETROLUB, Silber ging an ElringKlinger. Die Berichte von B.Braun, NORMA, und Tognum gewannen Bronze, mit Honors wurde CLAAS ausgezeichnet. Der ARC-Award wird jährlich durch den US-Wettbewerbsveranstalter MerComm, Inc. vergeben und ist gleichzeitig eine Plattform für die höchsten Standards im Bereich der Geschäftsberichte. Die internationale Jury bewertet unter anderem Cover-Design, Interior-Desgin und die Darstellung von Unternehmensinformationen. Mit Einsendungen aus mehr als 50 Ländern ist der ARC einer der größten internationalen Wettbewerbe. Er fand in diesem Jahr bereits zum 27. Mal statt. 

Zum wiederholten Male haben zahlreiche von 3st gestalteten Geschäftsberichte die internationale Jury der us-amerikanischen Vision Awards voll überzeugt: Mit Gold wurden die Publikationen 2012 von Norma, Qiagen und Dürr ausgezeichnet. Silber ging an die aktuellen Berichte von B.Braun, Volkswagen, Symrise, Hella, MorphoSys, Stihl, Beiersdorf, Commerz Real, ElringKlinger und Fuchs Petrolub. Mit Bronze dekoriert wurden die Geschäftsberichte von Tognum, Claas, Heraeus und KSB. Die von der League of American Communications Professionals (LACP) ausgelobten Awards honorieren jährlich Qualität und außergewöhnliche Leistung im Bereich der Finanzkommunikation - unter anderem mit einem herausragenden Schwerpunkt auf die Zielgruppe. Mit mehr als 6000 Einreichungen aus über 24 Ländern verzeichnete die LACP die meisten Einsendungen seit Bestehen des Wettbewerbs im Jahr 2001. Die starke internationale Konkurrenz kam aus ganz unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen.

Vielfalt erfahren - Volkswagen iPad App

Er ist international begehrt und hoch angesehen: der red dot award. Als Qualitätssiegel für ästhetisches Design wird er bereits seit 1954 nur an Arbeiten verliehen, die die Jury mit ihrem hohen Gestaltungsniveau überzeugen. Das ist 3st mit der iPad App „Vielfalt erfahren“ zum Volkswagen-Geschäftsbericht 2012 gelungen. Die für alle iPads optimierte App erhält die begehrte Auszeichnung 2013 bei einem der weltweit größten Designwettbewerbe in der Sparte Communication Design zum ersten Mal. Sie entführt mit spannenden Artikeln, Filmen, Sounds und Animationen unter dem Motto „Vielfalt erfahren“ in die einzigartige Welt des größten deutschen Autoherstellers – ein interaktives Erlebnis.

„Prämiert werden einzig die Besten. Nur wer es schafft, sich im Wettbewerb mit anderen von der Masse abzuheben, zeigt großes Markenpotential und wirtschaftliche Visibilität“, betont Peter Zec, Initiator des red dot und Professor für Wirtschaftskommunikation. „Eine Auszeichnung im red dot design award verstärkt diese Sichtbarkeit in hohem Maße.“ In einer mehrtägigen Sitzung bewertete die internationale Jury rund 6800 Einreichungen aus 43 Ländern. Die Sieger werden bei der Preisverleihung am 18. Oktober 2013 im Konzerthaus Berlin geehrt. Vom 19. bis zum 20. Oktober 2013 zeigt eine Ausstellung im Berliner Umspannwerk Alexanderplatz alle prämierten Arbeiten.

Wie läuft die Zusammenarbeit der Symrise AG, einem der größten Vanille-Abnehmer der Welt, mit den Kleinbauern auf Madagaskar? Wie reagiert einer der führenden Anbieter von Duft- und Geschmacksstoffen auf den global wachsenden Bedarf nach Menthol? „Sharing Values" berichtet, wie sich das Holzmindener Unternehmen mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie ökonomisch, ökologisch, sozial und gesellschaftlich engagiert und so gemeinsame Werte schafft. Eine Publikation, die auch die Jury der Econ-Awards überzeugt hat: Dem Unternehmensbericht 2012 gelang der Sprung auf die Shortlist.

Zum zehnjährigen Bestehen 2013 kombinierte Symrise erstmals den Finanz- mit dem Unternehmensbericht, der sich wiederum in Imageteil und Nachhaltigkeitsbericht gliedert -  auch eine Herausforderung in der Gestaltung, für die die 3st-Designer einen eleganten Steckschuber geschaffen haben. Er erläutert die Grundidee von „Sharing Values“ bereits plakativ auf dem Titel. Seit 2007 schreiben der Econ-Verlag und die Handelsblatt-Gruppe den Wettbewerb aus, der die beste Corporate Communication aus dem deutschsprachigen Raum auszeichnet. In diesem Jahr ernannten die Experten die Nominierten aus rund 280 Einreichungen. Wer zu den Preisträgern gehört, wird am 24. Oktober 2013 bekannt gegeben. Die Gewinner und Shortlistplatzierten erscheinen im Jahrbuch der Unternehmenskommunikation, Band 7. 

„Made by STIHL" steht weltweit für Spitzenqualität bei Produkten und Prozessen. Sie ist Basis der internationalen technischen Führerschaft der Firma ANDREAS STIHL AG & Co. KG Waiblingen. Hoch sind die Qualitätsansprüche der Firma jedoch nicht nur an sich selbst, sondern auch an ihre Dienstleister. Im Juni zeichnete uns der international führende Motorsägen- und Motorgerätehersteller als „Lieferant des Jahres 2012“ aus. Seit 2006 werden wir – unter anderem – mit der Realisierung der Geschäftsberichte des Unternehmens beauftragt. Kriterien für das Prädikat sind herausragende Eigenschaften bei der Lieferqualität, Termintreue, Flexibilität, Zusammenarbeit, Know-how und Preis-/Wertverhältnis.

„Es freut uns sehr, neben Designauszeichnungen nun auch für Liefertreue und -güte geehrt zu werden, was bei einem auf Qualitätsarbeit bedachten Unternehmen wie STIHL für uns eine besondere Bedeutung hat", so 3st-Geschäftsführer Marcel Teine.

Für herausragendes Kommunikationsdesign hat der Rat für Formgebung beim Automotive Brand Contest 2013 den von 3st konzipierten und gestalteten Volkswagen-Geschäftsbericht 2012 sowie die dazugehörige iPad App als „Winner“ ausgezeichnet. Der Automotive Brand Contest ist der einzige internationale Designwettbewerb für Automobilmarken und lenkt in neun Kategorien sowie vier Sonderkategorien den Blick auf die elementare Bedeutung von Marke und Markendesign in dieser Branche. Der Rat für Formgebung zählt zu den weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Wissenstransfer im Design und wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestags gegründet, um die Designkompetenz der deutschen Wirtschaft zu stärken. 2013 setzte sich die internationale Jury aus Vertretern der Medien, des Designs, der Markenkommunikation sowie der Hochschulen zusammen.

Voller Erfolg für 3st und seine Kunden bei den FOX AWARDS 2013: Die Jury (Redaktion und CP-Experten) aus Wissenschaft, Agenturen und Unternehmen war beeindruckt von der Qualität der Publikationen und zeichnete acht 3st-Projekte aus. Gold gab es für die Geschäftsberichte von Volkswagen, Symrise, Claas, Beiersdorf sowie für das Corporate Magazine von Volkswagen und die iPad App zum Geschäftsbericht. Über Silber freuen dürfen sich Dürr und Fuchs Petrolub für ihre Geschäftsberichte. Die FOX AWARDS zeichnen außergewöhnliche Effizienzleistungen im Bereich Corporate Publishing aus und werden von CP Wissen ausgelobt. In diesem Jahr haben die Experten Projekte in 16 Kategorien der externen sowie 12 der internen Kommunikation bewertet. Hinzu kamen sechs Kategorien aus dem Bereich Unternehmensberichte. Die Kriterien neben inhaltlicher Qualität und Gestaltung: Dialogkompetenz, Ansätze zur Lead-Generierung, Qualität der Verbreitung und Markenkonformität.

Welches Konzept ist besonders innovativ und originell? Wer arbeitet herausragend kreativ? Bei den 22. Internationalen Questar Awards hat die Jury nach diesen Kriterien die Besten gesucht und die iPad App zum Volkswagen-Geschäftsbericht 2012 in der Kategorie „Emerging media” mit Bronze ausgezeichnet. Die App ist ein interaktives Erlebnis, entführt mit spannenden Artikeln, Filmen, Sounds und Animationen unter dem Motto „Vielfalt erfahren.“ in die einzigartige Welt des größten deutschen Autoherstellers. Nach der Premiere in 2012 haben 3st kommunikation und 3st digital sie komplett neu konzipiert, gestaltet und nativ programmiert. Der US-Wettbewerbsveranstalter MerComm, Inc., der auch den ARC-Award organisiert, bewertete in fünf Kategorien auch visuelle Kommunikation aus den Bereichen Werbung, DVD, TV Content, In-House Videos und Web-Links. Traditionell kommen die Einreichungen neben Deutschland unter anderen aus USA, China, Australien, Kanada und Russland.

Das im Auftrag der ISB AG gestaltete Webportal leo.bw zählt zu den besten Onlineprojekten des Landes: Beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2013 schaffte die Webplattform zur Landeskunde Baden-Württembergs in der Kategorie „Kampagne von Institutionen“ den Sprung auf die Shortlist – unter mehr als 450 Einreichungen in 37 Kategorien. Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation prämiert zukunftsweisende Strategien, herausragende Kampagnen und bemerkenswerte Leistungen in der digitalen Kommunikation. Als digitales Gedächtnis vermittelt leo-bw.de Wissenswertes zu Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft, Gegenwart und Geschichte von Baden Württemberg und liefert eine bislang einmalige Dichte an Informationen inklusive der Verknüpfung mit regionalen Partnern. Ausgehend von der klar aufgebauten Startseite in Gestaltung eines realen Museumsraums geht der User auf landeskundliche Entdeckungsreise. Ein eigens entwickeltes Iconsystem vereinfacht die Orientierung.

Wie entstehen Bilder für den Volkswagen Geschäftsbericht 2012? In einem kleinen Movie zeigt Ihnen der Fotograf Rüdiger Nehmzow, wie zwei Traumfahrzeuge aufeinander treffen.

Ein Musterbeispiel für die neue Welt des Geschäftsberichts – als solches hat die Jury des Best of Corporate Publishing Awards den CLAAS-Geschäftsbericht 2012 in der Kategorie „Unternehmensberichte Industrie“ mit Gold ausgezeichnet. „Storytelling vom Feinsten mit sieben großen Reportagen im Magazinteil – authentisch und zugleich unterhaltsam und genau ins Herz der Zielgruppe“, so die Meinung der BCP-Experten. Unter dem Motto „Neue Wege“ stellt CLAAS in diesem Geschäftsbericht Innovatives aus den Bereichen Technik, Märkte, Finanzen und Personalmanagement in den Fokus. Anlässlich seines 100-jährigen Bestehens nennt der Spezialist für Landtechnik Meilensteine der Unternehmens-Geschichte, blickt aber auch nach vorn. Denn mit technischem Fortschritt treibt CLAAS die Entwicklung in der Branche maßgeblich voran.

215 Medien hatten es auf die Shortlist geschafft, bei der Verleihung in Hamburg war die Publikation dann unter den 45 Goldpreisträgern. Wir sagen „Herzlichen Glückwunsch“ und freuen uns mit unserem Kunden über diesen großen Erfolg. Mit mehr als 670 Einreichungen in diesem Jahr war der BCP erneut der größte Wettbewerb im Bereich Corporate Publishing in Europa. Bereits seit 2003 zeichnet das Forum Corporate Publishing (FCP) die besten Unternehmenspublikationen im deutschsprachigen Raum aus.

Sie ist ein interaktives Erlebnis, entführt mit spannenden Artikeln, Filmen, Sounds und Animationen in die einzigartige Welt des größten deutschen Autoherstellers: die iPad App zum Volkswagen Geschäftsbericht 2012 „Vielfalt erfahren“, die ab sofort im App Store verfügbar ist. Nach der Premiere in 2012 haben 3st kommunikation und 3st digital die App komplett neu konzipiert, gestaltet und nativ programmiert. Einen ersten Eindruck dazu gewinnen Sie auf der Landingpage.

Zwölf Marken aus sieben europäischen Ländern gehören mittlerweile zum Volkswagen-Konzern. „Jede dieser Marken hat ihren eigenen, unverwechselbaren Charakter. Deren Vielfalt macht den Volkswagen Konzern einzigartig, was die App mit ihren unterschiedlichen Animationen noch unterstreicht, beschreibt 3st-Geschäftsführer Thilo Breider das Konzept. „Sie werden über die Inhalte des Print-Geschäftsberichts hinaus, der ebenfalls von 3st gestaltet wird, multimedial erlebbar.“

Auf seiner Reise durch den Konzern, lernt der User den neuen Golf auf seiner Tour durch Berlin kennen, besucht den virtuellen Audi-Showroom am Londoner Piccadilly Circus oder die Bulli-Werkstatt in Hannover. Und ganz gleich, welchem Menschen man dabei begegnet, alle eint ein Gedanke: Nur mit Hingabe kann Spitzenleistung entstehen. Unter diesem Leitgedanken wird das Prinzip “Vielfalt erfahren” in 18 Storys interaktiv erfahrbar. Jede Geschichte ist individuell inszeniert: z.B. Samba do Brasil mit Animation zum Selbst-Musizieren, SEAT-Story mit Lentikular-/3D-Effekt oder „Schritt für Schritt“ auf dem Globus durch die animierte blau-grüne Volkswagen-Welt. „Das Gestaltungskonzept vereint die mediengerechte Übertragung der Print-Inhalte mit einer eigenständigen Charakteristik“, erläutert Breider.

Hohe Lesequalität und visuelle Vielfalt bietet das Screenlayout, gepaart mit einer klaren Inhaltsstruktur und bedienerfreundlichen Navigation. Den Lesemodus nutzt der User im Hochformat, im Landscape-Format erlebt er die Vielfalt der multimedialen Funktionen. Die iPad App steht in deutscher und englischer Sprache im Apple App Store kostenlos zum Download bereit.

if Award in Gold

04.03.2013 

Mit dem iF Communication Award wurde er bereits ausgezeichnet, jetzt hat der Heraeus Geschäftsbericht 2011 „Spezialmärkte im Fokus“ auch den begehrten iF Gold Award für herausragende Leistung und Design erhalten. Vor allem die „Verbindung aus präziser Grafik – bezugnehmend auf die eigenen Spezialprodukte – und intensiver Bildsprache“ beeindruckte die Jury. Die Publikation werde dadurch „zu einer sehr persönlichen und tollen Visitenkarte des Unternehmens“. Der Bericht zählt zu den 75 Besten der insgesamt 4.352 Einsendungen aus 51 Ländern, die mit einer goldenen Trophäe ausgezeichnet wurden.

Die iF design Award Night fand am 22.02.13 bereits zum zweiten Mal in der BMW Welt in München statt und war einer der Höhepunkte der „Munich Creative Business Week“. Auf der aktuell laufenden CeBIT in Hannover werden die Preisträger präsentiert, genauso wie ab Juli 2013 in der neuen Dauerausstellung der HafenCity Hamburg.

Die von 3st gestalteten Geschäftsberichte 2011 von CLAAS, Porsche, Volkswagen, STIHL, Heraeus und MorphoSys haben beim GOOD DESIGN Award jeweils eine Auszeichnung in der Kategorie Graphics/Identity/Packaging erhalten. Der renommierte GOOD DESIGN Award wird seit 1950 für innovatives und herausragendes Design und Architektur verliehen. Träger ist das einzige unabhängige amerikanische Museum für Architektur und Design, das Chicago Athenaeum Museum of Architecture and Design. Der GOOD DESIGN Award zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Designpreisen, die weltweit vergeben werden. Alle prämierten Produkte sind in der Dauerausstellung des Chicago Athenaeums ausgestellt und dort online im Showroom zu sehen. In diesem Jahr kamen die Einreichungen aus 48 Ländern, darunter Produkte aus Europa, Asien, Afrika sowie Nord- und Südamerika.