Schließen

Kontakt

3st kommunikation GmbH
Taunusstraße 59–61
55118 Mainz
Fon +49 6131–49961-0
info@3st.de

Seit 31.10.03 ist Marcel Teine offizielles Mitglied des renommierten Type Directors Club (TDC) in New York. Der TDC wurde 1946 gegründet und ist heute eine internationale Organisation, die das Thema exzellenter Typographie sowohl im Print- als auch im Screenbereich fördert.

Beim internationalen Gestaltungswettbewerb “Blick auf Morgen” gewann Steffi Helm (unsere Auszubildende im Bereich Mediengestaltung) mit ihrem Entwurf einer Postkarte zum Thema “Nachhaltigkeit” den 8. Platz. Initiator des Wettbewerbs war der Rat für Nachhaltige Entwicklung. Die Preisverleihung fand am 01.10.03 im Staatsgebäude in Berlin statt.

Endlich ist es soweit: 3st.de erstrahlt in neuem Glanz. Neben allgemeinen Informationen zur Agentur bietet die neue Website nützliche Features wie einen Kundenlogin und ein Callback-Formular. Der gezielte Einsatz von Flash in Kombination mit XHTML gibt den Seiten ein eigenständiges Design und erfüllt gleichzeitig die geltenden Standards des W3C.

Mit den Geschäftsberichten von Dürr und Wella liegen zwei von 3st kommunikation gestaltete Geschäftsberichte unter den Top Ten des diesjährigen Wettbewerbs des manager magazins. Im Bereich Optik belegte die Dürr AG Platz 5 im SDAX. Die Wella AG erreichte im MDAX Platz 7.

Der Geschäftsbericht der BERU AG 2001/02 belegt Platz 1 in der Gesamtbewertung und im M-Dax des Wettbewerbs bei Focus Money. Die beiden Hauptkriterien der Bewertung sind Ertragsstärke und Informationsqualität und machen den Ludwigsburger Automobilzulieferer zum Unternehmen des Jahres 2003.

Die gemeinsam mit Papierfabrik Scheufelen und Römerturm Feinstpapier entwickelte Musterbox präsentiert mustergültige Lösungen für Geschäftsberichte und ist nun auch online verfügbar.

Der aktuelle Geschäftsbericht der Wella AG ist als interaktives PDF mit Mehrwerten wie Popups, Navigation, Volltextsuche, Querlinks und Response-Elementen ausgestattet, die sowohl online als auch offline verfügbar sind.

Die “3st Platin-Edition 2002” hat in der Kategorie “Mailings” eine Auszeichnung vom Deutschen Designer Club (DDC) erhalten. Der platinfarbene Schuber beinhaltet drei Geschäftsberichte, die im Miniformat (9 x 11 cm) entwickelt und trotz aller Kleinteiligkeit akkurat und präzise produziert wurden. Die Botschaft: 3st kommunikation legt größten Wert auf unverwechselbare Bildkonzepte, anspruchsvolles Design und höchste Präzision in der Umsetzung.

Film ab

25.08.2003 

Zur Präsentation und Vermarktung von Filmrechten entwickelte 3st kommunikation das Design und die Oberflächenprogrammierung für ein digitales Trailerpräsentationssystem.

Workflow workout

25.08.2003 

Im Auftrag eines amerikanischen Unternehmens für Pflanzenpflege entwickelte 3st ein maßgeschneidertes Online-Projektportal. Ein mehrschichtiges Rechtesystem sorgt dafür, dass der Workflow und Freigabeprozess zur Produktion von Druckobjekten lückenlos dokumentiert und erheblich beschleunigt wird.

1989 von Tassilo von Grolman gegründet steht der DDC (Deutscher Designer Club) heute unter der Führung von Thomas Feicht für die Qualität der vernetzten Kommunikation über alle Design-Disziplinen bis hin zur Architektur. Neben dem nationalen Wettbewerb ist der DDC mit zahlreichen Themenveranstaltungen zur Förderung des interdisziplinären Gedankenaustausches aktiv. Seit 2001 ist Florian Heine für 3st kommunikation Mitglied im DDC. Weitere Infos.

Für das Screendesign und die Umsetzung der weltweit einheitlichen Unternehmenspräsentation setzt Boehringer Ingelheim auf 3st. Eine Kombination aus Flash und Powerpoint stellt den Pharmakonzern in einem neuem Gewand dar.

Als Spezialist im Bereich Editorial Design (Mitarbeiter- und Kundenmagazine) ist 3st kommunikation seit 2001 Mitglied der Bundesvereinigung für innerbetriebliche Kommunikation (inkom.), die im Juni 2003 mit der Deutschen Public Relations-Gesellschaft (DPRG) verschmolzen wurde. Die Mitgliedschaft bei der DPRG bietet der Agentur eine optimale Plattform für den fachlichen Austausch zu allen Themen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Das traditionsreiche Logistikunternehmen G.L. Kayser - Spediteur seit 1787 zeigt sich nach einem kompletten Redesign nun auch im Internet in neuem Look. 3st kommunikation war mit der Designentwicklung, der Programmierung der Website und eines Fußball-Tippspiels beauftragt. Für die Website wurde ein maßgeschneidertes Content Management System ebenfalls von 3st entwickelt.

“Wie ist 3st kommunikation entstanden? Wie gewann die Agentur ihre ersten Kunden? Wie sind die typischen Abläufe in der Agentur?” Diese und andere Fragen bewegten Studenten des Fachbereichs Kommunikationsdesign der FH Mainz unter der Leitung von Prof. Heinz Becker bei einem Agenturbesuch am 2. Juni 2003. Nach einem kurzen Agenturrundgang gewährte Florian Heine interessante Einblicke in die Agenturgeschichte, die Geschäftsbereiche, Praxisbeispiele, aber auch in die Agentur-Leitlinien und die Unternehmenskultur von 3st kommunikation. Weitere Veranstaltungen dieser Art sowie Kooperationen mit verschiedenen Fachhochschulen sind geplant.

Vier gewinnt

10.01.2003 

Bereits zum vierten Mal war das Kreativteam von 3st kommunikation Ende 2002 aufgerufen, Entwürfe zur Gestaltung der “3st Glas-Edition 2003” abzugeben. Aus knapp 30 Entwürfen wählte die diesjährige Fach-Jury “Karin Schmidt-Friedrichs, Verlag Hermann Schmidt Mainz, Thomas Feicht, DDC-Vorstandssprecher, und Prof. Ulysses Voelker, Fachbereich Design FH Mainz” zwei Gläser aus, die in limitierter Auflage produziert und als Geschenk an Kunden und Freunde der Agentur versandt wurden. Das Gestaltungsmotto für das Jahr 2003: “Liquid Types - Typosturm im Wasserglas”.