Schließen

Kontakt

3st kommunikation GmbH
Taunusstraße 59–61
55118 Mainz
Fon +49 6131–49961-0
info@3st.de

Auch in diesem Jahr sind die Mitarbeiter von 3st wieder zur Kreation der 2000er Glasedition angetreten. Zur Jurierung der Entwürfe konnten Prof. Heinz Becker (FH Mainz), Bertram Schmidt-Friderichs (Verleger, Vorsitzender des Type Directors Club Deutschland) und Prof. Gregor Krisztian (FH Wiesbaden) gewonnen werden. Aus allen eingereichten Entwürfen wurden zwei ausgewählt, die auch dieses Jahr wieder an Kunden, Freunde und Mitarbeiter der Agentur verschickt werden.

Ein besonderer Besuch hat sich angesagt! Wir können dank der Vermittlung einer unserer Praktikantinnen eine russische Studentengruppe aus Moskau mit ihren beiden Professoren in unseren Räumen empfangen.

Die Erweiterung des Geschäftsfeldes auf den Bereich “web-design” verlangt auch eine Erweiterung der räumlichen Kapazitäten. Deshalb sind wir ab jetzt sowohl im 2. Stock, als auch im Untergeschoss der Hindenburgstr. 32 kreativ tätig.

Im Wettbewerb “Der beste Geschäftsbericht 2000” des manager magazins schafften es von 3st gestaltete Berichte erneut auf die vorderen Plätze.

(In: manager magazin 10/00, 30. Jahrgang, S. 169-195)

Für den Dyckerhoff-Geschäftsbericht 2000 erhalten Marcel Teine und der Leiter des Bereiches Marketing der Dyckerhoff AG bei der Preisverleihung zum Designpreis Rheinland-Pfalz aus den Händen von Wirtschaftsminister Hans-Artur Bauckhage eine der beiden Auszeichnungen im Bereich Unternehmenskommunikation

ALLAGO - jetzt.de

08.10.2000 

Ein halbes Jahr nach dem Online-Start des Internet-Büroartikelvertriebes ALLAGO steht die Überarbeitung der Marke an: die Ausrichtung als reiner e-Commerce-Anbieter soll durch die Integration der Domainendung “.de” in die Marke dokumentiert werden. 3st kommunikation übernimmt die Markenüberarbeitung.

Auf der TV-Messe MIPCOM in Cannes stellt ZDF Enterprises - pünktich zum 10-jährigen Jubiläum der Wiedervereinigung - den 3-Teiler “Deutschlandspiel - The German Gambit” vor. Aktionslogo und Direct-Mailing zu dieser Veranstaltung stammen von 3st kommunikation. Das Mailing - bestehend aus Aktenmappe, Reisevisum und Personen-Dossiers (zu den VIP-Gästen) - stilisiert den berühmten (deutsch-) deutschen Bürokratismus.

[07.09.2000]

Den Wettbewerb zur Gestaltung eines Erscheinungsbildes für den Kongress “Wohnwandel” konnte 3st kommunikation für sich entscheiden. Der von der Schader-Stiftung, Darmstadt, veranstaltete Kongress findet im Mai 2001 in Mannheim statt. Das Erscheinungsbild umfasst Kongress-Logo, Geschäftsausstattung, Mailing, Plakat, Programmheft und Buch, sowie die Kongress Homepage.

Auf der Bilanzpressekonferenz der Heidelberger Druckmaschinen AG am 4. Juli 2000 wird der neue Jahresbericht mit dem Thema “Solutions” präsentiert. Dieser bildet das dritte Werk einer Geschäftsberichts-Trilogie. Die ersten beiden Werke hatten sich in Wettbewerben (manager magazin, Capital etc.) jeweils sehr erfolgreich plaziert.

Im Auftrag von ZDF Enterprises wurde am 28.06.00 der neue ZDF-Shop eröffnet. Diese Business-to-Consumer-Lösung ermöglicht die Online-Bestellung von über 550 Artikeln.

Dabei präsentiert sich der e-Shop informativ und unterhaltsam. Die auf der Software IBM Net.Commerce Pro basierende Lösung ist mit zahlreichen Animationen versehen. Struktur und Erscheinungsbild knüpfen an den ZDF-Merchandising-Katalog an.

Konzeption, Design, Projektmanagement und die technische Umsetzung wurden innerhalb von acht Wochen realisiert. In Verbindung mit dem Katalog wird somit einer neuer Vertriebsweg für die Merchandising-Produkte des ZDF erschlossen: www.shop.zdf.de

Die Organistation Mainz Marketing wird durch die Vereinigung “Mainz Congress Services” erweitert. Oberbürgermeister Jens Beutel stellt das Konzept - Vermarktung des Congress-Standort Mainz - am 08. Juni 2000 in einer Pressekonferenz auf dem Galerie-Salonschiff Gutenberg vor. 3st kommunikation entwickelte hierfür das Erscheinungsbild.

ZDF Enterprises

20.05.2000 

Für ZDF Enterprises wird der erste Merchandising-Katalog gestaltet und produziert.

Der E-Commerce-Anbieter allago stellt auf seiner Pressekonferenz den Online-Shop vor.

Das Corporate Design des B-to-B Unternehmens ist seit Anfang Mai in der Umsetzungsphase.

Dyckerhoff

09.05.2000 

Mit dem Geschäftsbericht 1999 stellt Dyckerhoff die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Beton vor: die Nachbildung von Sandstein für die historischen Balustraden am Wiesbadener Markplatz, das Hundertwasserhaus “Waldspirale”, die ICE-Strecke Frankfurt-Köln.

Dresdner Bank

01.05.2000 

Mit dem Titel “Dresdner Bank” im Fokus wird die erfolgreiche Porträtserie von Mitarbeitern fortgesetzt.

Die Leonberger Bausparkasse AG präsentiert sich im Erscheinungsbild des Corporate Design Geschäftsberichte der Wüstenrot & Württembergischen-Gruppe.

Der aktuelle Geschäftsbericht der Deutschen Hyp AG visualisiert mit Tangram individuelle Immobilien-Finanzierungen. In sieben Bildern - analog den sieben Spielelementen des Tangram - baut sich “Stein um Stein” ein typisches Tangram-Haus auf. So entwickelt sich ein pointiertes Bild von den Tätigkeitsschwerpunkten und Stärken der Deutschen Hyp AG. Der Leser nimmt am typischen “Aufbau” einer Finanzierung teil. Den Schlußstein bildet dabei das grüne Quadrat.

Mit der Februar-Ausgabe der D2-Team präsentiert sich das Heft im neuen Erscheinungsbild. Der überarbeitete Kopf des Titels und viele Detailänderungen im “3D-Look” sorgen für einen modernen, frischen Auftritt.

Film ab

25.03.2000 

3st erarbeitet den Internetauftritt für Interaktive Kommunikation film + media.

FCI + Hapag Lloyd

20.03.2000 

Seit Beginn dieses Jahres bündelt FCI das Know-how zweier leistungsstarker Partner: FCI - First + Thomas Cook Incentives + Conventions und der korrespondierende Bereich der Hapag-Lloyd Geschäftsreise. 3st entwickelt für das Unternehmen einen Slogan, verschiedene Kommunikationsmittel und eine neue Imagebroschüre.

Mit großem Erfolg wurde die Imagebroschüre der Stadt Mainz zum Jubiläumsjahr 2000 auf der Internationalen Tourismus Börse in Berlin vorgestellt. Diese Broschüre ist Teil einer Serie für unseren Kunden Mainz Marketing.

3st + Prepress

10.03.2000 

Zum Thema Druckvorstufe und Editorialdesign hält Inge Miczka einen Vortrag für zukünftige Mediengestalter. Hierbei werden Arbeitsabläufe und technische Zusammenhänge an aktuellen Beispielen erläutert.